Fotos: Gerhard Tempel

27.04.2016 10:35 Uhr

Absage des geplanten Besuchs unserer polnischen Partnergemeinde Ciasna vom 30. Juni bis 4. Juli 2016

Unsere polnische Partnergemeinde Ciasna hatte uns im Februar dieses Jahres zum großen Gemeindefest nach Ciasna eingeladen. Die Einladung war für eine große Gruppe von 50 Gästen aus unserer Gemeinde vorgesehen.

Inzwischen haben wir eine Einladung zur Teilnahme an dieser Ciasna-Reise im Mitteilungsblatt veröffentlicht. Erste Anmeldungen für die Reise sind bei uns in der Gemeindeverwaltung eingegangen.

Leider haben nun unsere Freunde aus Ciasna angekündigt, dass das traditionelle Gemeindefest in unserer polnischen Partnergemeinde um eine Woche verlegt wird. Es wird am Samstag, 9. und Sonntag, 10. Juli stattfinden. Zugleich haben unsere Freunde die Einladung für eine Gruppe von 50 Personen für 7. bis 11. Juli neu ausgesprochen.

Die kurzfristige Terminänderung der Einladung bringt einige Terminkollisionen mit sich. Im Partnerschaftsausschuss haben wir daher kurzerhand über die Vorgehensweise beraten und werden schweren Herzens die groß geplante Reise nun absagen.

Wir bitten daher im Namen des Partnerschaftsausschusses und der Gemeindeverwaltung um Verständnis, dass wir die geänderte Einladung in dieser Form nicht wahrnehmen können und daher nicht in einer großen Gruppe nach Ciasna fahren werden.

Wir versuchen, mit einer kleineren Gruppe nach Ciasna zu reisen, um die Einladung zumindest in einem gewissen Maß annehmen zu können.

Wir bitten um Nachsicht für die Entscheidung. Wir wollen den Gedanken einer groß angelegten Reise nach Ciasna bei einer der nächsten Gelegenheiten noch einmal mit unseren Freunden aus Ciasna besprechen und in bessere planerische „Fahrwasser“ bringen.

Über weitere Überlegungen zu gegenseitigen Besuchen werden wir gerne wieder über das Mitteilungsblatt berichten.

Wir bedanken uns für das Interesse an der Reise und das Verständnis für die Absage aufgrund der Terminveränderung.

 

Herzliche Grüße,

Ihr

Daniel Steiner

Bürgermeister

Schnelles Internet wird in Wolpertswende Realität!

Insgesamt 18 Gemeinden bilden den Zweckverband "Breitbandversorgung im Landkreis Ravensburg". Zielsetzung ist es, ihre insgesamt 85 900 Einwohner mit Mehrfachdienstleistungen (Breitbandversorgung) zu versorgen. Für diesen Zweck wurden Glasfasertrassen mit einer Länge von 92.595 m im Verbandsgebiet verlegt.

Weitere Informationen

Wolpertswende 2030 – Wir bauen unsere Zukunft

Der Gemeinderat hat beschlossen, für die künftige Ortsentwicklung in Wolpertswende und Mochenwangen eine sogenannte „Zukunftswerkstatt“ einzurichten. Die Zukunftswerkstatt wird „Wolpertswende 2030 – Wir bauen unsere Zukunft!“ lauten. Was beabsichtigen der Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung mit dieser Zukunftswerkstatt?

Weitere Informationen

Naherholung zwischen Schussen und Seen

Die Gemeinden Wolpertswende und Fronreute im westlichen Landkreis Ravensburg laden Sie ein, die oberschwäbische Landschaft am Rande und auf den Anhöhen des mittleren Schussentals auf Rad- und Wanderwegen zu genießen.

Weitere Informationen

Alte Kirche Mochenwangen

Die Alte Kirche in Mochenwangen ist ein lebendiges Kulturdenkmal das neben Kunst, Musik, Theater, Kabarett und Literatur auch Brauchtum und Mundart und politische Kultur beheimatet.

Auf der Homepage der Alten Kirche finden Sie alle interessanten Informationen über die Historie, über die aktuellen Veranstaltungen und den Förderverein.

Weitere Informationen 


nach oben