Fotos: Gerhard Tempel

18.08.2017 08:20 Uhr

Das Landratsamt informiert: Hoverboards auf Straßen, Rad- und Gehwegen nicht erlaubt

Die sogenannten Hoverboards erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und werden derzeit vermehrt von Discountern und Elektromärkten angeboten. Was viele nicht wissen: Die – auch E-Board oder Mini-Segway genannten – elektrisch betriebenen Rollbretter dürfen nicht auf öffentlichen Straßen sowie Rad- oder Gehwegen benutzt werden, informiert das Landratsamt in einer Pressemitteilung.
Hoverboards sind motorisiert und können schneller als 6 km/h fahren. Daher gelten sie rechtlich als Kraftfahrzeuge im Sinne des Straßenverkehrsgesetzes und der Straßenverkehrszulassungsordnung. Um auf der Straße fahren zu dürfen, benötigten die Boards jedoch eine Zulassung zum Straßenverkehr. Bedingt durch ihre Bauweise erfüllen sie dafür aber nicht die notwendigen Anforderungen, beispielsweise an Lenkung, Bremsen oder Licht. Das Fahren auf Gehwegen ist aufgrund der hohen Geschwindigkeit (Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 20 km/h) ebenfalls nicht erlaubt. Zudem müsste der Halter des Boards für das Fahren auf öffentlichen Wegen und Plätzen eine Haftpflichtversicherung abschließen zur Deckung etwaiger Personen-, Sach- oder Vermögensschäden. Eine entsprechende Versicherung wird auf dem Markt bisher nicht angeboten. Die Hoverboards dürfen daher nur auf Privatgelände benutzt werden. Wer sich nicht daran hält, begeht je nach Einzelfall Delikte, die von einer Ordnungswidrigkeit bis hin zu einer Straftat reichen.

Schnelles Internet wird in Wolpertswende Realität!

Insgesamt 18 Gemeinden bilden den Zweckverband "Breitbandversorgung im Landkreis Ravensburg". Zielsetzung ist es, ihre insgesamt 85 900 Einwohner mit Mehrfachdienstleistungen (Breitbandversorgung) zu versorgen. Für diesen Zweck wurden Glasfasertrassen mit einer Länge von 92.595 m im Verbandsgebiet verlegt.

Weitere Informationen

Wolpertswende 2030 – Wir bauen unsere Zukunft

Der Gemeinderat hat beschlossen, für die künftige Ortsentwicklung in Wolpertswende und Mochenwangen eine sogenannte „Zukunftswerkstatt“ einzurichten. Die Zukunftswerkstatt wird „Wolpertswende 2030 – Wir bauen unsere Zukunft!“ lauten. Was beabsichtigen der Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung mit dieser Zukunftswerkstatt?

Weitere Informationen

Naherholung zwischen Schussen und Seen

Die Gemeinden Wolpertswende und Fronreute im westlichen Landkreis Ravensburg laden Sie ein, die oberschwäbische Landschaft am Rande und auf den Anhöhen des mittleren Schussentals auf Rad- und Wanderwegen zu genießen.

Weitere Informationen

Alte Kirche Mochenwangen

Die Alte Kirche in Mochenwangen ist ein lebendiges Kulturdenkmal das neben Kunst, Musik, Theater, Kabarett und Literatur auch Brauchtum und Mundart und politische Kultur beheimatet.

Auf der Homepage der Alten Kirche finden Sie alle interessanten Informationen über die Historie, über die aktuellen Veranstaltungen und den Förderverein.

Weitere Informationen 


nach oben