Fotos: Gerhard Tempel

30.03.2017 19:45 Uhr

Information zu den Kosten von Feuerwehreinsätzen

Die Gemeinde Wolpertswende kann unter bestimmten Voraussetzungen Ersatz für die notwendigen Aufwendungen verlangen, die ihr durch Ausrücken, Einsätze und Sicherheitswachen der Freiwilligen Feuerwehr Wolpertswende entstanden sind.

 

Kostenersatz wird vor allem verlangt

- wenn die Gefahr oder den Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurde

- wenn kein Schadensereignisse vorliegt (Fehlalarm)

- wenn der Einsatz durch den Betrieb von Kraftfahrzeugen, Anhängefahrzeugen, Schienen-, Luft- oder Wasserkraftfahrzeugen verursacht wurde

- für Maßnahmen der Brandverhütung (Brandschutzaufklärung und -erziehung und
  Brandsicherheitswache)

- für die Abwehr von Gefahren bei anderen Notlagen , d.h. nicht durch ein Naturereignis, einen Unglücksfall oder dergleichen verursachtes Ereignis, das zu einer Gefahr für das Leben und die Gesundheit von Menschen und Tieren oder für andere wesentliche Rechtsgüter führt, von dem die Allgemeinheit unmittelbar betroffen ist und bei dem der Eintritt der Gefahr oder des Schadens nur durch außergewöhnliche Sofortmaßnahmen beseitigt oder verhindert werden kann (z.B. Entfernung von Wespennestern, Beseitigung von Sturmschäden und Ölspuren, Rettung von Haustieren).

 

Kein Kostenersatz wird verlangt

- wenn Schadenfeuer (Brände) und öffentliche Notstände (s.o.) vorliegen

- wenn es um die Rettung von Menschen und Tieren aus lebensbedrohlichen Lagen geht

 

Je nach Personal-, Material- und Fahrzeugbedarf werden die Gebühren gemäß der Satzung der Gemeinde Wolpertswende über die Feuerwehr-Kostenersatzsatzung erhoben, die auf hier abrufbar ist.

 

Beispielberechnung Kostenersatz für eine Ölspur

Die Leitstelle gibt an die Feuerwehrleute einen Einsatz über eine Ölspur durch. Es rücken 12 Personen für eine Stunde mit dem Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) und dem Löschgruppenfahrzeug (LF) aus. Das Beseitigen einer Ölspur ist keine Pflichtaufgabe der Feuerwehr nach dem Feuerwehrgesetz. Aus diesem Grund wird von der Gemeinde ein Kostenersatz verlangt.

Dieser wird wie folgt berechnet:

12 Feuerwehrleute für 1 Stunde à 19 € = 228 €

1 Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF)  für 1 Stunde à 43 €  = 43 €

1 Löschfahrzeug (LF) für 1 Stunde à 120 € = 120 €

Insgesamt wird ein Betrag in Höhe von 391 € abgerechnet plus die Verbrauchsmittel (Ölbinder, Entsorgung Ölbindemittel) und bei Bedarf Fremdrechnungen (z.B. Kehrmaschine).

 

Bitte beachten Sie, dass diese Kosten je nach Vertrag bei der Versicherung geltend gemacht werden können.

Schnelles Internet wird in Wolpertswende Realität!

Insgesamt 18 Gemeinden bilden den Zweckverband "Breitbandversorgung im Landkreis Ravensburg". Zielsetzung ist es, ihre insgesamt 85 900 Einwohner mit Mehrfachdienstleistungen (Breitbandversorgung) zu versorgen. Für diesen Zweck wurden Glasfasertrassen mit einer Länge von 92.595 m im Verbandsgebiet verlegt.

Weitere Informationen

Wolpertswende 2030 – Wir bauen unsere Zukunft

Der Gemeinderat hat beschlossen, für die künftige Ortsentwicklung in Wolpertswende und Mochenwangen eine sogenannte „Zukunftswerkstatt“ einzurichten. Die Zukunftswerkstatt wird „Wolpertswende 2030 – Wir bauen unsere Zukunft!“ lauten. Was beabsichtigen der Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung mit dieser Zukunftswerkstatt?

Weitere Informationen

Naherholung zwischen Schussen und Seen

Die Gemeinden Wolpertswende und Fronreute im westlichen Landkreis Ravensburg laden Sie ein, die oberschwäbische Landschaft am Rande und auf den Anhöhen des mittleren Schussentals auf Rad- und Wanderwegen zu genießen.

Weitere Informationen

Alte Kirche Mochenwangen

Die Alte Kirche in Mochenwangen ist ein lebendiges Kulturdenkmal das neben Kunst, Musik, Theater, Kabarett und Literatur auch Brauchtum und Mundart und politische Kultur beheimatet.

Auf der Homepage der Alten Kirche finden Sie alle interessanten Informationen über die Historie, über die aktuellen Veranstaltungen und den Förderverein.

Weitere Informationen 


nach oben