Fotos: Gerhard Tempel

Ehefähigkeitszeugnis

Wenn Sie Ihre Ehe im Ausland schließen möchten, sollten sie sich rechtzeitig erkundigen, welche Papiere sie benötigen. Auskünfte erteilen Ihnen das ausländische Standesamt, die Botschaft des betreffenden Landes in Deutschland und die Deutsche Botschaft im betreffenden Land.

Manche Staaten fordern von Ihnen ein Ehefähigkeitszeugnis. Dazu gehören z. B. Frankreich, Griechenland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Schweden, Schweiz und die Türkei. Das Ehefähigkeitszeugnis erhalten sie beim Standesamt ihres Wohnsitzes (bzw. des letzen Wohnsitzes) in Deutschland.

Wenn Sie im Ausland die Ehe geschlossen haben, dann lassen Sie Ihre ausländische Heiratsurkunde möglichst durch die zuständigen Behörden beglaubigen und eventuell durch die deutsche Botschaft legalisieren. Im Ausland können Sie häufig keine Namenserklärungen abgeben, wie Sie das deutsche Recht vorsieht. Nach der Rückkehr nach Deutschland sollten Sie baldmöglichst beim Standesbeamten die Heiratsurkunde vorlegen und – wenn Sie es wünschen – eine Erklärung zur Namensführung abgeben. Es besteht auch die Möglichkeit, für eine im Ausland geschlossene Ehe nachbeurkunden zu lassen.

Das Ehefähigkeitszeugnis hat eine Gültigkeit von sechs Monaten!

Sie benötigen folgende Unterlagen:

 

  • Vom deutschen Partner die Abschrift aus dem Geburtsregister mit Hinweisen. Sie wird vom Geburtsstandesamt ausgestellt.
  • Wenn Sie schon verheiratet waren, wird zusätzlich die beglaubigte Kopie des Famlienbuches der letzten Ehe mit Auflösungsvermerk oder eine Eheurkunde  mit Auflösungsvermerk und Scheidungsurteil benötigt.
  • Der ausländische Partner muss eine Geburtsurkunde und einen Ledigkeitsnachweis vorlegen. Wenn er schon einmal verheiratet war, dann zusätzliche eine Heiratsurkunde und eine Familienstandsbescheinigung. Alle ausländischen Urkunden müssen im Original mit deutscher Übersetzung vorgelegt werden, wenn es sich nicht um internationale Urkunden handelt. In Ländern, die kein Ehefähigkeitszeugnis fordern, reicht häufig die internationale Geburtsurkunde und der Reisepass. 

Schnelles Internet wird in Wolpertswende Realität!

Insgesamt 18 Gemeinden bilden den Zweckverband "Breitbandversorgung im Landkreis Ravensburg". Zielsetzung ist es, ihre insgesamt 85 900 Einwohner mit Mehrfachdienstleistungen (Breitbandversorgung) zu versorgen. Für diesen Zweck wurden Glasfasertrassen mit einer Länge von 92.595 m im Verbandsgebiet verlegt.

Weitere Informationen

Wolpertswende 2030 – Wir bauen unsere Zukunft

Der Gemeinderat hat beschlossen, für die künftige Ortsentwicklung in Wolpertswende und Mochenwangen eine sogenannte „Zukunftswerkstatt“ einzurichten. Die Zukunftswerkstatt wird „Wolpertswende 2030 – Wir bauen unsere Zukunft!“ lauten. Was beabsichtigen der Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung mit dieser Zukunftswerkstatt?

Weitere Informationen

Naherholung zwischen Schussen und Seen

Die Gemeinden Wolpertswende und Fronreute im westlichen Landkreis Ravensburg laden Sie ein, die oberschwäbische Landschaft am Rande und auf den Anhöhen des mittleren Schussentals auf Rad- und Wanderwegen zu genießen.

Weitere Informationen

Alte Kirche Mochenwangen

Die Alte Kirche in Mochenwangen ist ein lebendiges Kulturdenkmal das neben Kunst, Musik, Theater, Kabarett und Literatur auch Brauchtum und Mundart und politische Kultur beheimatet.

Auf der Homepage der Alten Kirche finden Sie alle interessanten Informationen über die Historie, über die aktuellen Veranstaltungen und den Förderverein.

Weitere Informationen 


nach oben