Fotos: Gerhard Tempel
Sie befinden sich hier:Gemeinde Wolpertswende >Startseite
Schriftgröße ändern:AA+A++

Aktuelles aus der Gemeinde

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

in den letzten Wochen hat sich wieder einiges getan, über das es zu berichten gilt:

Neuer Essensbereich in der Grundschule in Betrieb genommen

Es ist geschafft: Seit dieser Woche ist der neue Essensbereich an der Eugen-Bolz-Schule in Mochenwangen in Betrieb genommen. Der neue Essensbereich im Erdgeschoss des Querbaus im Grundschulgebäude ist nach mehrmonatiger Baustelle fertiggestellt und kann ab sofort für die Essensausgabe getestet werden. Mit zum Teil über 50 Essen an einem Mittag ist der alte Essensbereich aus allen Nähten geplatzt. Mit dem neuen Essensbereich sind nun die Anforderungen an eine moderne Essensausgabe erfüllt und die Kinder der Schule und der Kindergärten können bestens mit warmen Mittagessen bedient werden.

Zwar müssen einige Handwerker noch kleinere Arbeiten in den nächsten Wochen erledigen, aber insgesamt ist nun die erste Baustelle größtenteils abgeschlossen.

Das Team der Kernzeitbetreuung wird mit leichten organisatorischen Änderungen auch die Essensausgabe bewerkstelligen: Claudia Broßmann, Karin Holzberger, Carmen Müller und Christa Weber stehen als bewährtes Team zur Verfügung.

Am Mittagessen (durchschnittlich 25 bis 35 Essen), das von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 11.45 Uhr bis 13.15 Uhr angeboten wird, nehmen durchschnittlich 22 Schüler und 23 Kindergartenkinder teil.

Die erste Essenausgabe erfolgt ab 11.45 Uhr an die Schüler und gegen 12.10 Uhr an die Kinder aus den Kindergärten „Sonnenstrahl“ und „Haus Mariengart“. Um 13.15 wird das letzte Essen an Schüler ausgegeben. Im neuen Essensbereich sind nun 36 Sitzplätze vorhanden.

Das Essen wird weiterhin vom „Dornahof“ aus Altshausen geliefert. Der Preis pro Essen beträgt derzeit 3,75 Euro für Kinder und 4,50 Euro für Erwachsene (Lehrer, Erzieherinnen).

 

 

Erste Asylbewerber kommen in die Gemeinde

Das Landratsamt hat die Gemeinde vor kurzem informiert, dass nun die ersten Asylbewerber auch in unsere Gemeinde kommen werden. Ab dieser Woche werden zwei Familien aus Mazedonien und Serbien (insgesamt 7 Personen) im Bahnhofsgebäude in Mochenwangen in der sogenannten „Anschlussunterbringung“ untergebracht. Die Familien sind bereits seit geraumer Zeit in Deutschland und werden nun von der Betreuung durch den Landkreis in die Obhut der Gemeinde kommen.

Das Bahnhofsgebäude ist im Eigentum der Deutschen Bahn AG. Verschiedene Räume wurden von der Gemeinde angemietet, um u.a. Wohnraum für Obdachlose und Asylbewerber zu haben. Die Räume für die Anschlussunterbringung im Bahnhofsgebäude wurden inzwischen vorbereitet und eingerichtet.

An der Informationsveranstaltung am 14. April haben wir um engagierte Bürger geworben, die sich ehrenamtlich im Helferkreis einbringen wollen. Gerhard Lormes hat sich als Ansprechpartner für den Helferkreis zur Verfügung gestellt. Der Helferkreis soll sich, so gut es geht, einbringen, um die Flüchtlinge in ihrem Alltag zu begleiten und Ihnen Hilfe zu bieten. Wir werden in nächster Zeit nochmals ein offenes Treffen des bestehenden Helferkreises organisieren, um sich gegenseitig austauschen und kennenlernen zu können.

Zu diesem Treffen wird über die Internetseite und das Mitteilungsblatt wieder eingeladen.

 

Schüler aus Menaggio besuchen spontan die Eugen-Bolz-Schule

Sehr spontan, genau eine Woche vor der Anreise, haben sich Schüler der Schule in Menaggio zu einem Besuch unserer Grundschule angekündigt. Die Schülergruppe mit rund 30 Schülern und Lehrer sind von Montag bis Freitag zu einem Schüleraustausch in unserer Gemeinde. Der Rektor und zugleich Bürgermeister der Gemeinde Menaggio, Adolfo Valsecchi, ist ebenfalls mit von der Partie. Der Partnerschaftsausschuss mit seinem Vorsitzenden Hermann Benkler und vor allem die Lehrer der Eugen-Bolz-Schule haben in Windeseile noch ein Programm für die italienische Schülergruppe aufgestellt. Neben dem Besuch der Eugen-Bolz-Schule steht auch noch der Besuch der Schwaben-Therme in Aulendorf sowie im Ravensburger Spieleland an. Die Schüler und Lehrer aus Menaggio sind im Schönstatt-Zentrum in Aulendorf untergebracht.

Trotz Spontanität ist der Besuch der Gruppe aus Menaggio eine große Freude, denn die Partnerschaft zwischen Wolpertswende und Menaggio feiert dieses Jahr ihr 20jähriges Bestehen. 

 

Einladung zum Maibaumstellen am 30. April

Beim Maibaumstellen am Abend vor dem 1. Mai handelt es sich um eine schöne Tradition, die noch in vielen Gemeinden gelebt wird. So auch in unserer Gemeinde: Am 30. April laden der Radfahrverein „Wanderlust“ Wolpertswende um 18.30 Uhr vor dem Rathaus in Wolpertswende zum Maibaumstellen und gemütlichen Beisammensein ein. In Mochenwangenlädt die Narrenzunft „Drecketer Bläse“ um 19.00 Uhr ebenfalls zum Maibaumstellen auf den dortigen Kirchplatz ein.

Beide Vereine würden sich über einen regen Zuspruch und einen Besuch beim Maibaumstellen freuen. Wie immer ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

 

Herzliche Grüße,

 

Ihr

Daniel Steiner

Bürgermeister

 

 

Schnelles Internet wird in Wolpertswende Realität!

Insgesamt 18 Gemeinden bilden den Zweckverband "Breitbandversorgung im Landkreis Ravensburg". Zielsetzung ist es, ihre insgesamt 85 900 Einwohner mit Mehrfachdienstleistungen (Breitbandversorgung) zu versorgen. Für diesen Zweck wurden Glasfasertrassen mit einer Länge von 92.595 m im Verbandsgebiet verlegt.

Weitere Informationen

Wolpertswende 2030 – Wir bauen unsere Zukunft

Der Gemeinderat hat beschlossen, für die künftige Ortsentwicklung in Wolpertswende und Mochenwangen eine sogenannte „Zukunftswerkstatt“ einzurichten. Die Zukunftswerkstatt wird „Wolpertswende 2030 – Wir bauen unsere Zukunft!“ lauten. Was beabsichtigen der Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung mit dieser Zukunftswerkstatt?

Weitere Informationen

Naherholung zwischen Schussen und Seen

Die Gemeinden Wolpertswende und Fronreute im westlichen Landkreis Ravensburg laden Sie ein, die oberschwäbische Landschaft am Rande und auf den Anhöhen des mittleren Schussentals auf Rad- und Wanderwegen zu genießen.

Weitere Informationen

Alte Kirche Mochenwangen

Die Alte Kirche in Mochenwangen ist ein lebendiges Kulturdenkmal das neben Kunst, Musik, Theater, Kabarett und Literatur auch Brauchtum und Mundart und politische Kultur beheimatet.

Auf der Homepage der Alten Kirche finden Sie alle interessanten Informationen über die Historie, über die aktuellen Veranstaltungen und den Förderverein.

Weitere Informationen 


nach oben