Fotos: Gerhard Tempel
Sie befinden sich hier:Gemeinde Wolpertswende >Startseite

Zum aktuellen Stand der Friedhofsanierung in Wolpertswende

Die Sanierung des Friedhofs in Wolpertswende ist Ende September im neuen Bereich des Friedhofs losgegangen. Inzwischen hat die beauftragte Fa. Di Sanza aus Ravensburg die Hecken und Büsche zurückgeschnitten bzw. gänzlich neu geordnet und angelegt. Die Firma hat zugleich die Pflasterarbeiten im Wegebereich des Friedhofsteils und die Anlegung von Rasenerdgräbern abgeschlossen und ein Fundament für ein Urnengemeinschaftsgrab erstellt.

Eigentlich stünden nun die Arbeiten im alten Teil des Friedhofs – um die Pfarrkirche herum – an. Dabei sollen die dortigen Wegeflächen mit der Einbringung von Pflaster saniert, eine Urnenwand in der Friedhofsmauer errichtet, ein barrierefreier Zugang von der Pfarrgasse hergestellt und das Ehrenmal gerichtet werden.

Die aktuelle Friedhofsanierung hat nun das Landesamt für Denkmalpflege auf den Plan gerufen, weil die Gemeindeverwaltung die Belange des Denkmalschutzes bei der Planung der Friedhofsanierung bislang nicht hinreichend gewürdigt hat. Es sind zunächst die Arbeiten im alten Friedhofsteil eingestellt worden, weil diese den Denkmalschutz in Bezug auf unbewegliche Bau- und Kunstdenkmale (u.a. Pfarrkirche und Umgebung sowie Friedhofsmauer zum Pfarrhaus) und archäologische Kulturdenkmale berühren. Hier sind vor allem die Denkmale „Mittelalterlicher-frühneuzeitlicher Ortsfriedhof Wolpertswende“ und „Mittelalterliche Siedlung Wolpertswende“ betroffen.

Das Landesamt für Denkmalpflege hat die Gemeinde um Überarbeitung der Friedhofsplanung im Bereich der geplanten Urnenwand in der Friedhofsmauer und des Zugangs von der Pfarrgasse gebeten. Zugleich wird ein archäologisches Fachbüro für die weiteren Arbeiten der Wegesanierung heranzuziehen sein.

Das von der Gemeinde beauftragte Büro freiraumwerkstadt aus Überlingen ist derzeit an der Überarbeitung der Friedhofsplanung in den besagten Bereichen. Dieser Teil der Friedhofsplanung wird in einer Gemeinderatssitzung nochmals zu beraten sein. Die Friedhofssanierung wird erst im Frühjahr nächsten Jahres fortgesetzt werden können.

Aktuelle Situation um den Lebensmittelmarkt „nah und gut“ in Mochenwangen

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

in den letzten Tagen kamen vermehrt Anfragen wegen der aktuellen Situation um den Lebensmittelmarkt „nah und gut“ in Mochenwangen auf mich zu und ich möchte die Gelegenheit nutzen, hier darüber zu informieren:

 

Anfang der vergangenen Woche bin ich darüber informiert worden, dass der derzeitige Betreiber des „nah und gut“ in Mochenwangen den Lebensmittelmarkt ab Januar 2021 nicht mehr weiterführen kann. Der derzeitige Pachtvertrag läuft im Januar 2021 aus.

 

Entgegen dem, was mich in den letzten Tagen an Zurufen erreicht hat, liegt es nicht an den Pachtbedingungen des privaten Verpächters oder an Edeka als Geschäftspartner und Belieferer des Ladens. Es sind ausschließlich ganz persönliche Gründe, die den derzeitigen Betreiber dazu veranlasst haben, den Betrieb des „nah und gut“ ab Januar 2021 nicht fortsetzen zu können.

Dem Betreiber wurde übrigens bereits im Vorfeld der Planung für einen neuen Lebensmittelmarkt an der Weingartener Straße in Mochenwangen die Übernahme dieses Marktes angeboten. Die Übernahme des neuen Marktes ist ihm aus ebendiesen, besagten Gründen ebenso nicht möglich.

Die Entscheidung des derzeitigen Betreibers gilt es zu respektieren.

 

Edeka arbeitet gerade an einer Lösung, dass der Betrieb des jetzigen Ladens in der Kirchstraße in der Zwischenzeit bis zur Eröffnung des geplanten, neuen Lebensmittelmarktes gewährleistet werden kann. Dazu wird der Gebietsexpansionsleiter von Edeka Südwest in der nächsten, öffentlichen Gemeinderatssitzung am Montag, 14. Dezember 2020 berichten und die Gesamtsituation erläutern.

 

Und um weiteren Gerüchten entschieden entgegenzutreten: Die Apotheke von Apothekerin Carmen Gebler ist von der Entscheidung des Lebensmittelmarktbetreibers nicht betroffen. Sie betreibt wie gewohnt und in sehr bewährter Weise ihre Apotheke weiter.

 

Ich kann Ihnen versichern, dass Edeka und alle Beteiligten alles im Rahmen ihrer Möglichkeiten unternehmen, um die Versorgung mit Lebensmitteln in Mochenwangen auch weiterhin zu gewährleisten.

 

Herzliche Grüße,

Ihr

Daniel Steiner

Bürgermeister

Aktuelle Corona-Verordnung zu den weiteren Maßnahmen zur Einschränkung der Corona-Pandemie ab Montag, 2. November 2020

(Stand: 1. November 2020)

Seit heute nun liegt die jüngste Änderung der Corona-Verordnung vor, die Grundlage für die weiteren Maßnahmen zur Einschränkung der Corona-Pandemie ab morgen – Montag, 2. November 2020 – ist:

 

 

Herzliche Grüße,

Ihr Daniel Steiner

Bürgermeister

Veranstaltungen der Gemeinde fallen coronabedingt aus

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

auch nach der Sommerzeit steht der Veranstaltungskalender der Gemeinde dieses Jahr im Fokus der Corona-Pandemie. Wir haben leider den gemeindlichen Seniorennachmittag, der ansonsten immer für Ende September vorgesehen ist, nicht organisieren können. Zugleich wird auch die Herbstübung der Feuerwehr dieses Jahr leider ausfallen.

Das Gedenken an die Gefallenen und Verstorbenen der beiden Weltkriege und an die Opfer von Krieg und Gewalt wollen wir in diesem Jahr – coronakonform – am Volkstrauertag, 15. November 2020 abhalten. Dazu ergeht noch eine separate Einladung im Mitteilungsblatt.

Wir erleben als Gemeindeverwaltung in diesen Tagen, dass auch wir wieder mit einigen Corona-Fällen zu tun haben. In den vergangenen Wochen hatten wir drei aktuelle Fälle, die inzwischen allesamt wieder gesund gemeldet wurden.

Wir bewerten als Gemeinde und für mögliche Veranstaltungen immer die aktuelle Coronasituation und werden entsprechend darauf reagieren. Zudem stehen wir für Vereine und Veranstalter bei Fragen rund um die Veranstaltungsorganisation sehr gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße,

Ihr

Daniel Steiner

Bürgermeister

Aktuelle Informationen zur Coronavirus-Situation in der Gemeinde Wolpertswende (Stand: 24. Juni 2020)

Am 23. Juni 2020 hat die Landesregierung die Neufassung der Corona-Verordnung beschlossen und bekanntgegeben. Sie wird ab 1. Juli 2020 in Kraft treten und gilt ab dem Zeitpunkt.

 

Nachfolgend sind dann geltende Regelungen in der Übersicht aufgeführt:

  • Ab dem 1. Juli dürfen sich im öffentlichen Raum nun genau wie im privaten Raum 20 Personen treffen. Die neue Verordnung unterscheidet dann nicht mehr zwischen privaten und öffentlichen Räumen. Die Regelungen dazu finden Sie jetzt in Paragraf 9 der Verordnung.
  • Ab dem 1. Juli ist bei privaten Veranstaltungen mit nicht mehr als 100 Teilnehmenden kein Hygienekonzept, wie in Paragraf 5 der Verordnung gefordert, mehr nötig. Dies gilt etwa für Hochzeitsfeiern, Taufen und Familienfeiern.
  • Ab dem 1. Juli sind Veranstaltungen mit bis zu 250 Personen möglich, wenn den Teilnehmern für die gesamte Dauer der Veranstaltung feste Sitzplätze zugewiesen werden und die Veranstaltung einem im Vorhinein festgelegten Programm folgt. Also etwa Kulturveranstaltungen, Vereinstreffen oder Mitarbeiterversammlungen.
  • Ab dem 1. August sind Veranstaltungen mit weniger als 500 Personen wieder erlaubt.
  • Untersagt sind weiterhin Tanzveranstaltungen mit Ausnahme von Tanzaufführungen sowie Tanzunterricht und -proben.
  • Bis zum 31. Oktober sind Veranstaltungen mit über 500 Teilnehmenden weiter untersagt.
  • Clubs und Diskotheken dürfen weiterhin nicht öffnen.
  • Abstandsregelungen und Maskenpflicht bleiben bestehen.
  • Folgende Verordnungen sollen ab dem 1. Juli entfallen. Hier gelten dann die in der neuen Corona-Verordnung festgelegten Regelungen.

    • Vergnügungsstätten
    • Kosmetik und medizinische Fußpflege
    • Beherbergungsbetriebe
    • Freizeitparks
    • Gaststätten
    • Bordgastronomie
    • Veranstaltungen
    • Private Veranstaltungen
    • Indoor-Freizeitaktivitäten
    • Maskenpflicht in Praxen

 

Den genauen Wortlaut der neugefassten Corona-Verordnung und weitere Informationen finden Sie über den nachfolgenden Link auf die Internetseite des Landes Baden-Württemberg:

www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/corona-verordnung-ab-1-juli-2020/

 

Herzliche Grüße,

Ihr

Daniel Steiner

Bürgermeister

Informationen zum Regelbetrieb an unseren Kindertagesstätten und an unserer Kernzeitbetreuung der Eugen-Bolz-Grundschule Mochenwangen unter Pandemiebedingungen ab 29. Juni 2020

Ab Montag, 29. Juni 2020 startet der Regelbetrieb an unseren Kindertageseinrichtungen und an unserer Kernzeitbetreuung der Eugen-Bolz-Grundschule Mochenwangen unter Pandemiebedingungen und es kehrt wieder etwas „Normalität“ ein.

 

Informationen zur aktuellen Situation an unseren Kindertagesstätten mit Informationen zur Gebührensituation während der Notbetreuung und des eingeschränkten Regelbetriebs sowie zur Ferienbetreuung in den Sommerferien entnehmen Sie bitte hier: Elternbrief Regelbetrieb Pandemiebedingungen Kindertagesstätten (Stand: 22.06.2020) und Gesundheitsbestätigung Kindertagesstätten.

 

Informationen zur aktuellen Situation an unserer Kernzeitbetreuung der Eugen-Bolz-Grundschule Mochenwangen entnehmen Sie bitte hier:

 

Herzliche Grüße,

Ihr

Daniel Steiner

Bürgermeister

Aktuelle Informationen

Notruf

Polizei: 110
Feuerwehr: 112 
Rettungsdienst - Notarzt: 112 

Bereitschaftsdienste

Informationen zu den Bereitschaftsdiensten der Ärzte und Apotheker finden Sie hier.

Wasserzählerkarte online

Wasserzählerkarte online

Sie möchten uns Ihren Zählerstand online mitteilen? Dann sind Sie hier richtig.

Die Gemeinde Wolpertswende bietet Ihnen ab diesem Jahr die Möglichkeit an, den Zählerstand der Wasseruhren online einzugeben.


>Bitte folgen Sie einfach diesem Link<


Die Funktion ist vom 28.12.2020 bis 10.01.2021 freigeschaltet.

 

Die Online-Anwendung wird dabei von unserem Partner Fa. komuna GmbH (www.komuna.de), 84032 Altdorf, bereitgestellt. Sie gelangen über den oben genannten Link auf die Systeme der komuna GmbH (serviceportal.komuna.net). Das Zertifikat zeigt Ihnen, dass Sie auf dem richtigen Server verlinkt wurden. Diese Online-Anwendung ist über das HTTPS-Protokoll entsprechend sicher verschlüsselt.

Die erhobenen Daten werden zur Zuordnung der Zählernummer und dem Objekt (Str., Hausnummer) von der Gemeinde Wolpertswende an die Applikation Wasserzähler-Online verschlüsselt zur komuna GmbH übertragen. Der angefragte Name und Vorname dient rein der Personalisierung des erzeugten PDFs, das Ihnen zur Bestätigung der Übermittlung Ihres Zählerstandes generiert wird. Ihre Mail-Adresse wird für die entsprechende Benachrichtigungsmail benötigt. Ihre Daten (Zählernummer, Zählerstand, Ablesedatum) bleiben solange gespeichert, bis sie durch das Hochladen einer neuen Datei überschrieben werden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Aktuelle Veranstaltungen

Keine Einträge gefunden


weitere Veranstaltungen

Schnelles Internet wird in Wolpertswende Realität!

Insgesamt 18 Gemeinden bilden den Zweckverband "Breitbandversorgung im Landkreis Ravensburg". Zielsetzung ist es, ihre insgesamt 85 900 Einwohner mit Mehrfachdienstleistungen (Breitbandversorgung) zu versorgen. Für diesen Zweck wurden Glasfasertrassen mit einer Länge von 92.595 m im Verbandsgebiet verlegt.

Weitere Informationen

Wolpertswende 2030 – Wir bauen unsere Zukunft

Der Gemeinderat hat beschlossen, für die künftige Ortsentwicklung in Wolpertswende und Mochenwangen eine sogenannte „Zukunftswerkstatt“ einzurichten. Die Zukunftswerkstatt wird „Wolpertswende 2030 – Wir bauen unsere Zukunft!“ lauten. Was beabsichtigen der Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung mit dieser Zukunftswerkstatt?

Weitere Informationen

Naherholung zwischen Schussen und Seen

Die Gemeinden Wolpertswende und Fronreute im westlichen Landkreis Ravensburg laden Sie ein, die oberschwäbische Landschaft am Rande und auf den Anhöhen des mittleren Schussentals auf Rad- und Wanderwegen zu genießen.

Weitere Informationen

Alte Kirche Mochenwangen

Die Alte Kirche in Mochenwangen ist ein lebendiges Kulturdenkmal das neben Kunst, Musik, Theater, Kabarett und Literatur auch Brauchtum und Mundart und politische Kultur beheimatet.

Auf der Homepage der Alten Kirche finden Sie alle interessanten Informationen über die Historie, über die aktuellen Veranstaltungen und den Förderverein.

Weitere Informationen 


nach oben